Close

SelectLine Blog

Archive for category: Anlagenbuchhaltung für KMU

Anlagenbuchhaltung – der Überblick >>inklusive Video<<

Als Teilbereich der Finanzbuchhaltung bzw. der Kostenrechnung kommt der Anlagenbuchhaltung eine wichtige Rolle in Unternehmen, ganz gleich welcher Größe, zu. Aufgabe der Anlagenbuchhaltung ist die Bewertung und Buchung von Zu- und Abgängen des Anlagevermögens sowie die Ermittlung und Buchung der Abschreibung. Sie dient somit dem externen Rechnungswesen.

Anlagenbuchhaltung – die wichtigsten Funktionen

Die Daten der Anlagenbuchhaltung:

  • bilden die Grundlage für die Inventur und wirken unterstützend für diese,
  • ermöglichen die Gegenüberstellung von Reparatur- und Wiederbeschaffungskosten (sog. Wirtschaftlichkeitsanalyse),
  • und sind Grundlage für Pläne bei Investitionen und Abschreibungen.

Video zum Überblick der SelectLine Anlagenbuchhaltung:

Mit der SelectLine Anlagenbuchhaltung komplettieren Sie Ihr Rechnungswesen, behalten Ihr Inventar im Überblick und senken Ihre Steuerlast durch eine optimierte Abschreibung.

Testen Sie das SelectLine Rechnungswesen hier kostenfrei

Das Anlagevermögen

Das Anlagevermögen umfasst dabei die in einem Betrieb längerfristig eingesetzten Wirtschaftsgüter. Im Gegensatz zum Umlaufvermögen, das dem Unternehmen nur kurzfristig dient, geht es nicht in den Prozess der betrieblichen Leistungserstellung ein. Was genau zum Anlagevermögen gehört ist im Handelsgestzbuch (HGB) § 247 Abs. 2  definiert.

SelectLine Software hier kostenfrei testen