SelectLine Blog | www.selectline.de | SelectLine – steht jedem Unternehmen

Die perfekte Passform – Anwenderbericht der H & R Kosmetikhandelsgesellschaft mbH

Die Ausgangssituation

Zeit ist ein kostbares Gut. Jedes Unternehmen will seine internen Abläufe optimieren, um noch effizienter zu werden. Zeiteinsparungen können in erster Linie durch den Einsatz einer geeigneten ERP-Lösung erzielt werden. „Wir haben zu Beginn mit Max Software gearbeitet“, erinnert sich Markus Hildebrand, Sohn der Unternehmensgründerin. „Aus dieser Softwarelösung sind wir aber schnell ‚herausgewachsen‘. Wir brauchten in erster Linie ein System, das sich flexibel auf unsere Anforderungen anpassen lässt und uns genügend Spielraum bietet“, so Hildebrand.

Als Lieferant mit hunderten Variantenartikeln war die ganze Auftrags- und Bestellbearbeitung sowie Retourenverarbeitung ein echter Zeitfresser. Um dieses Problem zu beheben, wurde der firmeninterne IT-Spezialist mit der Suche nach einer neuen Software beauftragt. Basierend auf Online-Referenzen und des umfangreichen Produktportfolios schlug er seinem Vorgesetzten die ERP-Lösung von SelectLine vor.

Links im Bild Herr Kolb (Systemhaus Kolb GmbH) und rechts Herr Hildebrandt (H & R Kosmetikhandelsgesellschaft mbH)

Die Lösung

unbenannt„Mit SelectLine haben wir genau die richtige Entscheidung getroffen“, erläutert der Dortmunder. Aufträge von HSE24 mit riesigen Dispositionen und auch Retourenvereinbarung konnten wir mit der neuen Softwarelösung einfach, schnell und effizient abwickeln.

Das Projekt

Ende 2014 wurden die ersten Gespräche mit dem SelectLine Partner Systemhaus Kolb geführt. „Herr Kolb und sein Team haben unsere komplexen Anforderungen verstanden und diese von vorneherein verinnerlicht“, berichtet Hildebrand.

Die lösungsorientierte Arbeitsweise begeistert den Prokuristen. Die Entscheidung für die Software ist schnell gefallen und die anstehende Jahresinventur konnte bereits mit dem neuen ERP-System erledigt werden. „Für die Einführung kann ich dem Systemhaus Kolb eine glatte Eins geben“, so ein begeisterter Hildebrand.

Die Anforderungen an die Software waren dabei genauso umfangreich wie komplex. Benötigt wurde ein System, dass die Retourenverarbeitung beschleunigt, die Auftragsbearbeitung vereinfacht und eine schnellere Abwicklung der eingehenden Bestellungen ermöglicht.

Der Artikelstamm wurde für die H & R Kosmetikhandelsgesellschaft optimal angepasst, um ein schnelles und effizientes Arbeiten zu ermöglichen. „Wir bekommen von HSE24 täglich Aufträge, die teilweise 50 bis 300 Dispositionen haben“, erklärt Hildebrand die Ausgangssituation. Das Dortmunder Unternehmen arbeitet mit Varianten-Artikeln. Ein Bekleidungsstück ist beispielsweise in sechs unterschiedlichen Größen und bis zu 120 unterschiedlichen Farben erhältlich. Hinzu kommt, dass ein und derselbe Artikel tagesabhängig einen anderen Einkaufspreis haben kann.

„Im Artikelstamm wurden diverse Kundenpreise hinterlegt, die an spezielle Verkaufsveranstaltungen geknüpft sind. Neben dem bekannten Winter- und Sommerschlussverkauf gibt es bei HSE24 sogenannte ‚Joker-Events‘, bei denen die Textilien zu einem günstigeren Preis verkauft werden“, so der Juniorchef. All diese Informationen sind in dem SelectLine Artikelstamm hinterlegt und können auf Knopfdruck abgefordert werden.

Unsere Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.

so Markus Hildebrand

Der Kundennutzen

Zeitersparnis auf ganzer Linie bei der Bearbeitung von Aufträgen und beim Bestellwesen sowie den Retouren ist mit der SelectLine ganz einfach möglich. „Vor dem Einsatz der SelectLine haben wir für die Bearbeitung von 35 Aufträgen drei bis vier Tage benötigt. Das ist jetzt innerhalb weniger Stunden erledigt“, so der Jungunternehmer.

Selbiges gilt für die Bearbeitung von Retouren. Die Belege haben einen Umfang von bis zu 20 Seiten. „Für die Bearbeitung von 50 Retouren haben wir dann schon mal bis zu einer Woche benötigt. Das handeln wir ebenfalls innerhalb weniger Stunden“, ergänzt der Dortmunder.

Bei der alten Software mussten die Positionen aus dem Artikelstamm mühsam übernommen und händisch abgetippt werden. „Jetzt bekommen wir die Dateien geschickt und können diese direkt in SelectLine einlesen“, erläutert Markus Hildebrand den Mehrwert.

unbenannt2

 

Weitere SelectLine Anwenderberichte




Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

Hier können Sie Ihre Meinung und Kritik äußern:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.