Close

SelectLine Blog

Mitarbeiterinterview mit Uwe Rönsch

Mitarbeiterinterview mit Uwe Rönsch

SelectLine stellt sich vor. Heute sprechen wir mit Uwe Rönsch (Senior-Vertriebsbeauftragter Region OST) zu seinem „SelectLine Weg“ und seiner Sicht auf das Unternehmen.

SelectLine: Uwe, seit wann bist Du bei SelectLine und wie bist zur SelectLine gekommen?

Ich war von 1997 – 2000 in einem Dresdner Systemhaus als Vertriebsmitarbeiter tätig und habe hauptsächlich Anwender im Handwerksbereich betreut. Als dieses Unternehmen auch SelectLine Software  in das Produktportfolio aufnahm, lernte ich den zuständigen Außendienst-Mitarbeiter kennen. Er erzählte mir das SelectLine expandiert und neue Mitarbeiter sucht. Also habe ich mich kurzentschlossen beworben und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Die Chemie stimmte vom ersten Augenblick und ich bekam sofort einen Anstellungsvertrag. Nun bin ich mittlerweile seit Juni 2000 SelectLine Mitarbeiter.

SelectLine: Du bist also seit über 12 Jahren für das Unternehmen im Vertrieb tätig. Ein Bereich in dem die Mitarbeiterfluktuation branchenübergreifend normalerweise sehr hoch ist. Was ist Dein Geheimrezept und was spornt Dich an?

SL.mobile Release 1.1.0 – Neue Funktionen

Wir hatten am 04. Mai 2012 bereits ausführlich über den mobilen Zugriff auf die SelectLine Warenwirtschaft – SL.mobile – berichtet. Seit gestern steht nun der Release 1.1.0 zur Verfügung. Wir stellen hier kompakt die Neuerungen vor.

Die neuen Funktionen:

  • SL.mobile ist mehrsprachig. Jeder Nutzer kann nun selbst auswählen, in welcher Sprache die SL.mobile für ihn angezeigt werden soll. Folgende Sprachen sind derzeit verfügbar:

    SL.mobile Sprachen

o Deutsch

o Deutsch (Schweiz)

o Französisch (Schweiz)

o Italienisch (Schweiz)

o Englisch

  • Aus dem Belegkopf kann nun direkt zum Kunden/Interessenten/Lieferanten gewechselt werden.
  • Mailadressen und Links auf Webseiten werden jetzt in allen angezeigten Feldern automatisch erkannt und entsprechend dargestellt.
  • Die Art der Beleggruppe wird jetzt aus der Datenbank ausgelesen und entsprechend angezeigt.
  • Einführung von Favoriten. Einzelne Kunden, Lieferanten, Artikel und Interessenten können nun von jedem Nutzer als Favoriten markiert werden.
    SL.mobile Favoriten

    Ebenso können die in der Warenwirtschaft durch den Nutzer hinterlegten Marker als Favoriten übernommen werden.

SelectLine Plantafel optimiert Fertigung

SelectLine in der Praxis

Die Ausgangssituation

„Bereits seit der Firmengründung 2004 ist bei der PGI GmbH aus dem schwäbischen Bisingen zur durchgängigen Abwicklung der Warenwirtschaft mit SelectLine eine kaufmännische Software im Einsatz, „die durch eine optimale Funktionalität und hohe Flexibilität sowie die Anpassungsfähigkeit an individuelle Ansprüche überzeugt“, so Geschäftsführer Timo Bisinger. Die Unternehmensentwicklung vom reinen Handels- hin zum Fertigungsbetrieb bedeutete jedoch neue Herausforderungen, die EDV-technisch mangels einer integrierten PPS-(Produktionsplanung und -steuerung) Funktionalität mit Excel-Tabellen nur unzureichend gelöst werden konnten. „Unsere Produktion war geprägt durch eine eher ´nebulöse` Fertigungsplanung, wenig exakte Nachkalkulationen oder Auslastungsprobleme unserer Profilieranlagen bis hin zum kompletten Maschinenstillstand.“

Der Anwender: Die 2004 gegründete PGI GmbH ist Europas größter Hersteller von Drucktuchschienen und bietet ein umfangreiches Sortiment an Aluminiumprofilen und Stahlschienen für die Konfektionierung von Drucktüchern aller Marken.

Die Lösung: SelectLine Plantafel

Mitarbeiterinterview mit Romy Weißbach

Wir werden in dieser Rubrik regelmäßig Mitarbeiterinterviews veröffentlichen in denen wir SelectLine Mitarbeiter über Ihre Arbeit, die Arbeitsatmosphäre und die Unterschiede zu anderen Unternehmen befragen. Heute beginnen wir mit Frau Romy Weißbach – Assistentin der Geschäftsleitung.

SelectLine: Romy, seit wann bist Du bei SelectLine?

Ich habe bereits meine Ausbildung zur Informatikkauffrau bei SelectLine gemacht. Das ist jetzt schon 9 Jahre her. Während dieser Zeit konnte ich einen umfassenden Einblick in fast alle Geschäftsbereiche – Warenwirtschaft, Lohn & Gehalt, Rechnungswesen und Auftragsbearbeitung – erhalten. Nach meiner Ausbildung wurde ich in den Bereich Rechnungswesen als Consultant angestellt.

SelectLine: Gab es verschiedene Stationen Deiner beruflichen Entwicklung bei SelectLine?

Begonnen habe ich wie bereits erwähnt als Auszubildende. Mit meiner Übernahme in den Bereich Rechnungswesen ist mein Verantwortungsbereich ständig gewachsen. Zum Anfang war besonders die Hilfestellung für unsere Fachhändler per Mail und Telefon meine Hauptaufgabe. Mit der Zeit kamen dann u.a. das Abhalten von internen und externen Schulungen sowie die Erstellung von Dokumentationen, wie z.B. das Rechnungswesen Handbuch dazu.

Projekt des Quartals I – Warenwirtschaft, Rechnungswesen, CRM

Warenwirtschaft, Rechnungswesen, CRM

Das erste Projekt des Quartals ist eine komplexe Lösung mit hohem Lizenzvolumen in einer eher strukturschwachen Region Deutschlands.

Wir sprachen mit Herrn Dipl. Kfm. Jörg Geisler, geschäftsführender Gesellschafter unseres Vertriebspartners cisKom GmbH aus Hettstedt in Sachsen-Anhalt:

Das cisKom-Team

SelectLine: „Herr Geisler, herzlichen Glückwunsch zum Projekt des Quartals. Sagen Sie uns kurz etwas zu cisKom?“

Jörg Geisler: „Sehr gerne. cisKom GmbH ist das klassische Systemhaus mit insgesamt vier Geschäftsfeldern. Aufgrund wachsenden Bedarfs für preiswerte aber innovative Softwareprodukte und ganzheitliche ERP Softwaresysteme, haben wir in den vergangenen Jahren kräftig in SelectLine Knowhow investiert. Außerdem ist der aktive Vertrieb und die Softwareanpassung personell verstärkt worden.“

SelectLine: „Beschreiben Sie doch bitte den gewonnenen Neukunden.“

Jörg Geisler: „Es handelt sich um einen Hersteller von Schulmöbeln mit ca. 130 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 12 Millionen Euro. Der Kunde befindet sich in regionaler Nähe zu uns.“

SelectLine Software hier kostenfrei testen