Close

SelectLine Blog

Tag Archive for: Auftragsbearbeitung

Service am Kunden – die Hans Hebetechnik + Metallbau GmbH hat das fest im Griff [Erfolgreiche ERP-Projekte]

Hans Hebetechnik - ERP System

40 % Kosten- und Zeitersparnis dank einer Softwarelösung nach Maß

Heutzutage sollte man als Unternehmen stets über die reine Kaufaktion eines Kunden hinausdenken. Produkte und Dienstleistungen sind einfach austauschbar. Ein Top-Produkt alleine reicht schon lange nicht mehr aus. Wie sich also abheben von der Konkurrenz und beim Kunden unersetzlich machen?

„Service“ lautet das Zauberwort. Kunden möchten sich von der ersten Sekunde an gut aufgehoben und verstanden fühlen. Dazu gehört neben einem freundlichen Ansprechpartner eine Software, die einem alle Kundeninformationen auf einen Blick liefert und idealerweise alle weiteren Prozesse abbildet und unterstützt: Von der Bearbeitung von Anfragen bis hin zur Angebotserstellung und der Rechnungslegung.

LOGONeuDie Hans Hebetechnik + Metallbau GmbH hat diesen Bedarf erkannt. Als sächsischer Industrieausrüster im Großraum Leipzig beschäftigt die Hans-Hebetechnik derzeit 20 Mitarbeiter. Dabei liegt der Fokus seit 1991 auf der Herstellung fördertechnischer Anlagen, dem Vertrieb diverser Komponenten der Hebe- und Fördertechnik, insbesondere von Elektrokettenzügen, Kränen und Lastaufnahmemitteln sowie dem Stahl- und Anlagenbau.

Was ist ein Warenwirtschaftssystem? Ganzheitliche Übersicht zu Aufgaben, Zielen, Funktionen, Kosten und Anbietern

Unter Warenwirtschaftssystem, auch Warenwirtschaft (abgekürzt WaWi oder WWS) genannt, versteht man ein computergestütztes Verfahren zur Erfassung und zielorientierten Verarbeitung von Warenbestands- und Bewegungsdaten, das der Steuerung des Warenflusses dient.

Eingesetzt werden Warenwirtschaftssysteme schon lange nicht mehr ausschließlich von großen Handelsbetrieben und Handelsketten, sondern verstärkt auch von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Was kann ein Warenwirtschaftssystem?

Elemente und Funktionen eines Warenwirtschaftssystems

So unterschiedlich die Unternehmen hinsichtlich ihrer Unternehmensabläufe sind, so verschieden sind auch die Anforderungen an die Funktionen eines Warenwirtschaftssystems. Nachfolgend eine ganzheitliche Übersicht zu den Elementen und Funktionen:

Elemente und Funktionen eines Warenwirtsschaftssystem

 

 

Aufgaben und Ziele eines Warenwirtschaftssystems

Die grundlegenden Aufgaben eines Warenwirtschaftssystems umfassen die:

  • Steuerung des Warenflusses
  • Erfassung und Bereitstellung von waren- und kundenbezogenen Daten
  • Rechnungslegung
  • Inventur
  • Statistik

mit dem Ziel der Umsetzung von Konzepten der Unternehmensleitung (Management).

 

 

Mehr Auswertungsmöglichkeiten, PayPal-Umsätze im Bankassistent – Neues in Version 15

1. Version 15.0 warenwirtschaft neue version

Vor kurzem wurde die Version 15.0 der SelectLine Programme ausgeliefert. Mit dieser Version reiht sich nun auch SL.mobile mit in die Versionsnummerierung der SelectLine Familie ein und wird damit zu SL.mobile 15.0. Im Folgenden sind die wichtigsten Neuerungen der neuen Version für Sie zusammengefasst.

1.1 Mehrfachselektion in Tabellen

Um die Auswahl von Datensätzen mit Hilfe der Mehrfachselektion für Sie einfacher zu gestalten, wurde an mehreren Programmstellen die Möglichkeit der Mehrfachselektion um Auswahlcheckboxen erweitert. Die Spalte mit den Checkboxen befindet sich immer fest am linken Tabellenrand. Das Markieren und das Entfernen von Markierungen sind zusätzlich über die Leertaste der Tastatur möglich.

multislelect warenwirtschaft

1.2 Warenwirtschaft – reservierender Vorkassebeleg

Für den Vorkassebeleg kann ab der Version 15.0 im Warenwirtschaftssystem von SelectLine festgelegt werden, ob wie beim Auftrag, Reservierungen ausgelöst werden. Hierfür kann in der Belegdefinition die Einstellung Lageraktion auf „Reservieren“ geändert werden, wenn noch keine Vorkassebelege existieren. Existieren bereits Vorkassebelege und Sie möchten nun die neuen, reservierenden Vorkassebelege nutzen, sprechen Sie bitte Ihren Fachhändler an, der die Umstellung gern für Sie vornimmt.

Anwendungsbeispiel [5] für das SelectLine RMA-Modul: Kostenpflichtige Reparatur

Die Verwaltung von Warenrücksendungen und Reparaturen ist bekanntlich eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Sowohl Art, Zeitpunkt und Zustand der eingegangenen Waren, die entstehenden Kosten, sowie die Absprachen mit dem Kunden müssen sehr genau dokumentiert werden. Dank des integrierten RMA-Moduls im Warenwirtschaftssystem von SelectLine können verschiedenste Szenarien übersichtlich und nachvollziehbar abgebildet und verwaltet werden.

Im letzten Artikel der Serie des SelectLine RMA-Moduls werden wir verdeutlichen wie Sie Vorgänge bearbeiten, bei denen eine kostenpflichtige Reparatur für den Kunden vorliegt.

Szenario 5 – Kostenpflichtige Reparatur

Bild_30 neuHerr Gerber nutzt seine Waschmaschine gelegentlich um untypische Gegenstände zu waschen. Ohne Vorwarnung macht sie plötzlich Schleifgeräusche.
Herr Gerber möchte von seinem Garantieanspruch Gebrauch machen und bringt sie zu seinem Händler „Hausgeräteservice Hertz“, zur Reparatur.
Herr Hertz nimmt das defekte Gerät von Herrn Gerber an, legt einen RMA-Vorgang anhand der vorhanden Rechnung an, erfasst die Fehlerbeschreibung und erstellt eine Eingangsbestätigung für Herrn Gerber.

 

 

Anwendungsbeispiel [4] für das SelectLine RMA-Modul: Angebotserstellung für Reparatur

Die Verwaltung von Warenrücksendungen und Reparaturen ist bekanntlich eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Sowohl Art, Zeitpunkt und Zustand der eingegangenen Waren, die entstehenden Kosten, sowie die Absprachen mit dem Kunden müssen sehr genau dokumentiert werden. Dank des integrierten RMA-Moduls im Warenwirtschaftssystem von SelectLine können verschiedenste Szenarien übersichtlich und nachvollziehbar abgebildet und verwaltet werden.

Im vierten Artikel der Serie des SelectLine RMA-Moduls zeigen wir Ihnen wie Sie mit wenig Aufwand Angebote zur Reparatur an Interessenten verschicken können und den kompletten Ablauf des Vorgangs mit Hilfe des RMA-Moduls bewerkstelligen können.

Szenario 4 – Angebotserstellung für Reparatur

Bild_19Herr Lund besitzt eine alte Armbanduhr mit einem defekten Uhrwerk, die er gerne wieder tragen würde.
Über das Internet hat er recherchiert, dass das Uhrengeschäft „Dans Uhren“ erfahren mit der Reparatur alter Uhren ist.

Er setzt sich telefonisch mit dem Geschäft in Verbindung und schildert sein Anliegen.
Frau Hansen vereinbart mit ihm, dass vorerst ein Angebot für die Reparatur erstellt wird. Sie legt einen RMA-Vorgang an und erfasst alle Daten. Die Unterlagen für die Rücksendung erhält Herr Lund per E-Mail.

SelectLine Software hier kostenfrei testen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen über Cookies

Um Ihnen einen personalisierten und ansprechenden Service und Verbesserungen der Website bieten zu können, sammeln und speichern wir Informationen, in welcher Weise Sie unser Angebot nutzen. Wir benutzen Cookies für verschiedene Anlässe, zum Beispiel für die Analyse des Verhaltens von Gästen auf unserer Website, um Seiten zu personalisieren oder um registrierte Benutzer für die Dauer Ihres Besuchs angemeldet zu lassen. Dies wird durch die Benutzung einfacher Textdateien (Cookies) realisiert, welche sich auf Ihrem Computer befinden. Diese Cookies sind komplett sicher und beinhalten keine sensiblen Informationen.

Schließen