Close

SelectLine Blog

Tag Archive for: Fakturierungsprogramm

Anwendungsbeispiel [2] für das SelectLine RMA-Modul: Gutschrift für Rücksendungen

Die Verwaltung von Warenrücksendungen und Reparaturen ist bekanntlich eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Sowohl Art, Zeitpunkt und Zustand der eingegangenen Waren, die entstehenden Kosten, sowie die Absprachen mit dem Kunden müssen sehr genau dokumentiert werden.

Dank des integrierten RMA-Moduls im Warenwirtschaftssystem von SelectLine können verschiedenste Szenarien übersichtlich und nachvollziehbar abgebildet und verwaltet werden.

Mit einer kleinen Artikelserie werden wir beispielhaft einige dieser Szenarien darstellen. Jedes Szenario wird aus Anwendersicht beschrieben und im Anschluss wird die Umsetzung in der RMA-Verwaltung Step-by-Step gezeigt.

Szenario 2 – Gutschrift für Rücksendungen

RücksendeverwaltungFrau Bergmann hat im Berufsbekleidungskatalog FitforWork Kleidung und Schuhe bestellt. Nach Erhalt des Paketes probiert sie alle Artikel an.
Da sie mehrere Artikel in unterschiedlichen Größen bestellt hat, möchte sie nun einen Teil der Artikel zurückschicken. Sie füllt das dem Lieferschein beiliegende Rücksendeformular aus und schickt es mit den Artikeln zurück.

 

 

 

 

Anwendungsbeispiel [1] für das SelectLine RMA-Modul: Versand eines Austauschartikels

Die Verwaltung von Warenrücksendungen und Reparaturen ist bekanntlich eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Sowohl Art, Zeitpunkt und Zustand der eingegangenen Waren, die entstehenden Kosten, sowie die Absprachen mit dem Kunden müssen sehr genau dokumentiert werden. Dank des integrierten RMA-Moduls des Warenwirtschaftssystems von SelectLine können verschiedenste Szenarien übersichtlich und nachvollziehbar abgebildet und verwaltet werden.

Mit einer kleinen Artikelserie werden wir beispielhaft einige dieser Szenarien darstellen. Jedes Szenario wird aus Anwendersicht beschrieben und im Anschluss wird die Umsetzung in der RMA-Verwaltung Step-by-Step gezeigt.

Szenario 1 – Versand eines Austauschartikels

rücksendeverwaltung rma modul

Herr Scholz hat im Onlineshop von Easy-Werkzeughandel einen Werkzeugkoffer bestellt. Beim Auspacken des Paketes stellte er fest, dass er einen falschen Werkzeugkoffer geliefert bekommen hat.

Da Herr Scholz nicht weiß, wie er sich am besten verhalten soll um zu seinem gewünschten Werkzeugkoffer zu gelangen, ruft er bei Easy-Werkzeughandel an.

Die Easy-Werkzeughandel –Mitarbeiterin, Frau Ackermann, nimmt das Anliegen von Herrn Scholz auf und legt dafür einen RMA-Vorgang in der SelectLine Warenwirtschaft an. Über die Rechnungsnummer kann sie sofort nachvollziehen, um welchen Kunden und welchen Artikel es sich handelt.

ERP-CeBIT 2016 in den Magdeburger Messehallen geplant

Magdeburg, 01.04.2015

Was sich bereits während der CeBIT 2015 in Hannover andeutete, wird nun konkreter: Die für Software-Unternehmen so wichtige Sparte ERP-, HR- und Commerce soll im März 2016 in den Magdeburger Messehallen ausgestellt werden. Wie jetzt bekannt wurde, hatte sich die Landeshauptstadt Magdeburg schon 2012 für die Ausrichtung von Teilbereichen der weltweit größten Messe für Informationstechnik beworben und der Deutschen Messe AG dazu ein Konzept vorgelegt.

Hannover bleibt zunächst zentraler Standort

„Wir wollen die regionalen Ballungsgebiete aus dem Nord-Ostdeutschen Raum zukünftig stärker miteinbeziehen und erhoffen uns von einer dezentraleren Ausrichtung mehr Zulauf gerade aus diesen Regionen. Hannover bleibt für uns ganz sicher auch langfristig der zentrale CeBIT-Standort. Gerade die SMB-Sparte (small and medium-sized businesses, Anm. d. Red.) ist für eine erfolgreiche Ausrichtung hin zur reinen Business-Messe einer der wichtigsten Bausteine geworden. Wir erhoffen uns von dieser Umstrukturierung, dass die kleinen und mittleren Unternehmen aus dem regionalen Umfeld noch viel stärker von der CeBIT partizipieren werden.“ heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Messe AG, Veranstalter der CeBIT.

Zahlungsverzug verhindern: So steigern Sie Ihre Liquidität

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen kennen das Problem, dass der Zahlungsverzug von Kunden große Schwierigkeiten mit sich bringen kann. Er belastet die Liquidität des Unternehmens und verursacht zusätzlich Ärgernis und Aufwand. Nicht selten sind es Großkunden, die ihre Stellung am Markt ausnutzen um längere Zahlungsfristen zu erzielen.

Wie Sie den Zahlungseingang in Ihrem Unternehmen beschleunigen und dem Zahlungsverzug vorbeugen können, zeigen wir in diesem Artikel.

Gliederung:

 

Liquidität sichern

Gesetz zur Bekämpfung des Zahlungsverzugs

Seit Juli 2014 ist im Bundesgesetz ein Gesetz zur Bekämpfung des Zahlungsverzugs im Geschäftsverkehr mit strengeren und eindeutigen Zahlungsfristen verankert.

Bei öffentlichen Auftraggebern und in den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind höchstens 30 Tage Zahlungsziel zulässig.

Bei individuellen Vereinbarungen sind maximal 60 Tage zulässig. Längere Zahlungsziele bei individuellen Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn man sie ausdrücklich vereinbart hat und sie nicht grob unbillig sind.

SelectLine Software GmbH zum dritten Mal auf der CeBIT in Hannover [Pressemitteilung]

Eine der größten Computermessen der Welt wird für das Magdeburger Unternehmen zu einer festen Institution. Die SelectLine Software GmbH präsentiert auf der Leitmesse für die IT-Industrie innovative kaufmännische Softwarelösungen für: Warenwirtschaft, Rechnungswesen und Lohn & Gehalt.

Magdeburg. Die SelectLine Software GmbH präsentiert sich, vom 16. bis 20. März 2015, erneut auf der internationalen IT-Messe in Halle 5, Stand C28 und positioniert sich als kompetenter und zuverlässiger Partner für kaufmännische Software in der DACH-Region. Im Repertoire des Magdeburger Unternehmens sind Programme, die die Warenwirtschaft einer Firma steuern, die Finanzbuchhaltung koordinieren und die Lohnabrechnung optimieren. Innovativ sind auch die Zusatzmodule wie beispielsweise SL.mobile, das den mobilen Zugriff auf die Warenwirtschaft ermöglicht, wo immer und wann immer man möchte.

kuhn und scharff

Rainer Kuhn (links im Bild) und Andreas Scharff (rechts im Bild) sind die geschäftsführenden Gesellschafter der SelectLine Software GmbH
© Rayk Weber für SelectLine Software GmbH

SelectLine Software hier kostenfrei testen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen über Cookies

Um Ihnen einen personalisierten und ansprechenden Service und Verbesserungen der Website bieten zu können, sammeln und speichern wir Informationen, in welcher Weise Sie unser Angebot nutzen. Wir benutzen Cookies für verschiedene Anlässe, zum Beispiel für die Analyse des Verhaltens von Gästen auf unserer Website, um Seiten zu personalisieren oder um registrierte Benutzer für die Dauer Ihres Besuchs angemeldet zu lassen. Dies wird durch die Benutzung einfacher Textdateien (Cookies) realisiert, welche sich auf Ihrem Computer befinden. Diese Cookies sind komplett sicher und beinhalten keine sensiblen Informationen.

Schließen