Close

SelectLine Blog

Neuer SelectLine Partner MWi Computersysteme zieht erstes Resümee

Interview mit dem SelectLine Partner MWI Computersysteme, IT-Systemhaus aus Leipzig, nach den ersten sieben Monaten SelectLine Partnerschaft – ein Resümee. Es fragt Tobias Ambrosch (Online Marketing Manager bei SelectLine) und es antwortet Unternehmensinhaber Mathias Wille.

SelectLine: Herr Wille, sagen Sie uns doch bitte ganz kurz etwas zu MWI Computersysteme. Seit wann sind Sie am Markt? Wie viele Mitarbeiter haben Sie? Welche Produkte und Dienstleistungen bieten Sie an und worauf liegt Ihr Fokus?

Logo-DruckkopfIch habe die Firma 2005 in Leipzig gegründet und betreue seither kleine und mittelständische Unternehmen, Einrichtungen im öffentlichen Dienst, Vereine und Privatkunden.

 

Ich arbeite gemeinsam mit zwei Mitarbeitern. Als IT-Systemhaus bieten wir kundenorientierte Lösungen in den Bereichen Hochverfügbarkeitssysteme, Microsoft Windows Serversysteme, Netzwerksicherheit (Firewallösungen für Hard- und Software) sowie intelligente Druck- und Scansysteme.

 

Komplettiert haben wir unser Angebot Ende des Jahres 2014 durch die Partnerschaft mit SelectLine.

SelectLine: Was war damals das Ziel der SelectLine Partnerschaft und wie fällt Ihre Bilanz nach den ersten sieben Monaten aus?

Ziel unserer Partnerschaft mit SelectLine war es, unseren Kunden ein stabiles und zukunftssicheres ERP-System anbieten zu können. Das Augenmerk lag dabei auf einer bedienerfreundlichen, anpassungsfähigen Warenwirtschaft.

 

 

Für uns als Vertriebspartner spielte dabei auch die regionale Verfügbarkeit und ein qualitativ hochwertiger Support eine entscheidende Rolle.

 

 

Hier fanden wir in SelectLine einen flexiblen und kompetenten Partner, der uns in jeder Hinsicht volle Unterstützung zukommen ließ. Wir konnten seither zwei Neukunden für uns gewinnen, bei denen das Warenwirtschaftssystem eingerichtet wurde.

SelectLine: Wie sind Sie damals auf SelectLine aufmerksam geworden?

Wir wurden durch den Außendienstmitarbeiter unseres Distributors auf SelectLine aufmerksam. Herr Rönsch (Senior Vertriebsbeauftragter Region Ost, Anm. d. Red.) kontaktierte mich daraufhin und wir vereinbarten einen Termin.

 

Ich suchte damals für mein eigenes Unternehmen ein neues Warenwirtschaftssystem.

SelectLine: Welche Rolle spielte der SelectLine Vertriebsbeauftragte Ihrer Region, Uwe Rönsch, bei der Umsetzung der ersten Projekte?

Wir haben die Unterstützung von Herrn Rönsch bei den beiden Erstgesprächen dankend angenommen. Dadurch war es uns erst möglich, dem Kunden eine umfassende Beratung zu den Softwareprodukten von SelectLine anzubieten.

 

Wir haben die SelectLine Warenwirtschaft in meinem Unternehmen im Dezember 2014 eingeführt und bereits im Januar 2015 die Lösung bei einem Kunden eingerichtet.

SelectLine: Beschreiben Sie doch bitte eines Ihrer ersten SelectLine Projekte. Wie haben Sie den Kunden akquiriert? Aus welcher Branche kommt Ihr Kunde? Welche besonderen Herausforderungen mussten Sie in diesem Projekt bewältigen?

Wir haben im Dezember 2014 die Betreuung eines Kunden übernommen. Zum damaligen Zeitpunkt setzte dieser bereits ein Warenwirtschaftssystem ein. Der Funktionsumfang der Software war jedoch sehr stark eingeschränkt und ein technischer Support war nicht mehr verfügbar. Der Kunde betreibt einen Kosmetikgroß- und Einzelhandel mit zwei Standorten, welche vernetzt arbeiten sollten.

 

Wir präsentierten dem Kunden gemeinsam mit Herrn Rönsch die SelectLine Warenwirtschaft. Dabei stellte sich heraus, dass die SelectLine Warenwirtschaft in der Version Diamond die richtige Software für dieses Unternehmen ist. Als Ziel galt es, beide Standorte miteinander zu vernetzen, sodass der gemeinsame und gleichzeitige Zugriff auf eine Datenbank möglich wird. Wir entschieden uns für die Einsetzung eines Microsoft Windows Hyper-V Servers. Virtuell setzten wir einen Windows Server 2012R2 Standard als Domaincontroller und einen Windows Server 2012R2 als Terminalserver ein. Beide Standorte verbanden wir durch eine permanente VPN-Verbindung. Des Weiteren richteten wir im Ladengeschäft eine SelectLine PC-Kasse (Kassenanbindung standardmäßig ab Gold-Ausprägung inkl., Anm. d. Red.) ein.

 

Außerdem hatte der Kunde spezielle Anpassungswünsche für die Betreuung seiner Großkunden. Hier wurden von uns speziell die Formulare Lieferschein, Rechnung und Sammelrechnung angepasst. Eine weitere Herausforderung stellte die, nicht vorhandene Exportmöglichkeit der „Altsoftware“ dar. Es war nötig, alle Kunden, Lieferanten, Artikel und Artikelgruppen manuell anzulegen. Hierbei unterstützten wir den Kunden bei dem strukturellen Aufbau der neuen SelectLine Warenwirtschaft. Durch die Möglichkeit von Variantenartikel konnten wir sehr effizient die große Produktvielfalt abbilden.

SelectLine: Alles in allem ein guter Start in die SelectLine Partnerschaft?

Ein klares ‚Ja‘. Wir sind begeistert von der Vielseitigkeit der Software.

SelectLine: Wie geht es weiter, hinsichtlich des SelectLine Vertriebs? Haben Sie Marketingaktionen geplant oder vielleicht sogar schon den nächsten Interessenten in der Pipeline?

Zurzeit laufen aktiv Marketingaktionen und weitere sind bereits in Planung.

SelectLine: Herr Wille, herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben für dieses Interview. Wir wünschen Ihnen auch weiterhin maximalen Erfolg.

Mwi Computersysteme

 

 

 

 

 

 

 

E-Mail: info@mwi-computer.de

Webseite: www.mwi-computer.de

Mehr Infos zur SelectLine Partnerschaft

Bewertung: 5.0. Von 3 Stimmen.
Please wait...
0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

SelectLine Software hier kostenfrei testen